Pentest

Ob Ihre IT-Infrastruktur wirklich lückenfrei sicher ist, wissen Sie oft erst, wenn es zu spät ist. Damit es nicht erst dazu kommt, dass ein Hacker die Schwachstellen sucht und nutzt, ist der Pentest ein effektives Mittel, um die Sicherheitslücken feststellen zu können. Ganz nach dem Motto „Angriff ist die beste Verteidigung“ wird das System Ihres KMU nach IT-Schlupflöchern durchsucht.

Haben Sie schon mal was von dem Pentesting gehört? Wenn nicht halb so schlimm, in diesem Artikel behandeln wir von n´guard, alle wichtigen Punkte rund um das Pentesting.

Was ist ein Pentest?

Ein Pentest, kurz für Penetrationstest, ist eine gezielte Prüfung der Sicherheitsmassnahmen ihres IT-Systems oder Netzwerks. Das Ziel besteht darin, potenzielle Schwachstellen aufzudecken, bevor sie von Hackern ausgenutzt werden können.

In einem Pentest führen unsere erfahrenen Experten einen gezielten Angriff auf das System Ihrer KMU durch. Damit die Sicherheitslücken in Ihrem Unternehmen erkannt und behoben werden können, bevor diese zu einem ernsthaften Sicherheitsrisiko werden.

Dabei wird diese Schwachstellenanalyse ganz genau auf Ihr Unternehmen angepasst und unsere Experten von n´guard durchleuchten jeden Winkel Ihrer IT-Infrastruktur, damit Sie ohne Sorge Ihren Unternehmensgeschäften nachgehen können.

Durch einen Pentest lässt sich auch ein wenig sparen, denn oft wird dieser bei Ihrer Cyberschutzversicherung prämiert und Sie erfüllen mit dem Pentest von n´guard alle Standards für Zertifizierungen im IT-Sicherheitsbereich.

Warum ist ein Pentest wichtig für Ihre Firma?  

Die aufgedeckten Lücken durch einen Pentest können über Gelingen oder Scheitern entscheiden, ein unsicheres IT-System ist anfällig und damit Ihre Daten genauso. Ein Pentest ist also genau der richtige Lösungsansatz, wenn Sie:

  • FrĂĽherkennung von Schwachstellen: Die potentiellen SicherheitslĂĽcken, frĂĽhzeitig identifizieren möchten, bevor sie von Angreifern ausgenutzt werden.
  • Erhöhung der Sicherheit: Der Pentest stärkt die IT-Infrastruktur Ihres KMU und schĂĽtzt vor unbefugtem Zugriff.
  • Einhaltung von Vorschriften: Hilft bei der ErfĂĽllung gesetzlicher und branchenspezifischer Standards.
  • Vertrauensbildung bei Kunden: Zeigt Engagement fĂĽr den Schutz von Kundendaten.
  • Sensibilisierung der Mitarbeiter: Steigert das Bewusstsein fĂĽr Sicherheitsbedrohungen im Unternehmen.

Ein Penetrationstest hat also auch eine positive Aussenwirkung, auch wenn es viel wichtiger ist, was innen drin ist, also welche LĂĽcken er in Ihrer IT-Infrastruktur aufdecken kann.

Wie läuft ein Pentest ab? 

Doch wie läuft so ein Pentest denn ab und was passiert währenddessen?

  1. Analyse der Anforderungen und Klärung Ihrer Bedürfnisse

Zu Beginn eines Pentests werden die spezifischen Ziele und Anforderungen Ihres Unternehmens identifiziert. Das Ganze umfasst die Festlegung der Methoden und Techniken sowie die BerĂĽcksichtigung relevanter rechtlicher und organisatorischer Vorgaben.

  1. Informationsbeschaffung und Auswertung

Im nächsten Schritt werden alle verfügbaren Informationen über Ihr System gesammelt und analysiert. Hierbei werden alle erreichbaren Systemkomponenten untersucht, damit Netzwerkbereiche, Geräte und Dienste identifiziert werden können.

  1. Risikobewertung und Zieldefinition

Die gesammelten Informationen werden von unseren Experten bewertet, wobei potenzielle Risiken fĂĽr Ihre Systeme berĂĽcksichtigt werden. Basierend auf dieser Analyse werden klare Ziele fĂĽr den weiteren Verlauf des Pentests festgelegt.

  1. Simulation von Angriffsszenarien

Hier nutzen wir gezielt Schwachstellen aus, um Zugriff auf die IT-Infrastruktur Ihres Unternehmens zu erlangen. Dabei werden Daten gesammelt, die als Grundlage fĂĽr den abschliessenden Bericht dienen.

  1. Erstellung des Abschlussberichts

Die Ergebnisse des Pentests sowie die damit verbundenen Risiken fasst n´guard in einem detaillierten Bericht zusammen. Der Bericht besteht aus einer Übersicht aller identifizierten Systeme, aufgedeckten Sicherheitslücken und möglichen Lösungsansätze.

  1. Entwicklung von Massnahmen

Auf Grundlage des Abschlussberichts entwickeln wir individuelle Massnahmen zur Beseitigung zukünftiger Risiken, diese sind genau auf Ihr Unternehmen zugeschnitten. Diese können Sie auch im Zusammenhang mit unserer CyberSecurity-as-a-Service Lösung abdecken.

Die Rolle von Pentesting in der modernen IT-Sicherheit 

Das Pentesting ist mittlerweile ein wesentlicher Bestandteil eines umfassenden IT-Sicherheitsprogramms und sollte regelmässig durchgeführt werden, um mit den sich ständig ändernden Bedrohungslandschaften Schritt zu halten, denn wie alles in unserer digitalisierten Welt werden immer neue Sicherheitslücken gefunden und ausgenutzt.

Darüber hinaus kann Pentesting dazu beitragen, das Sicherheitsbewusstsein innerhalb Ihres Unternehmens zu stärken. Es zeigt Ihren Mitarbeitern, wie Angreifer potenzielle Schwachstellen ausnutzen können und gibt mit diesen Erkenntnissen eine gewisse Sensibilität.

Manchmal ist Angriff wirklich die beste Verteidigung, denn – “Pentesting ist wie ein Sicherheitsnetz fĂĽr Ihr Unternehmen – es fängt potenzielle Bedrohungen auf, bevor sie Schaden anrichten können.”

In einer stark digitalisierten Unternehmerwelt, möchte man keine Risiken mehr eingehen und die eigenen Firmendaten und die IT-Infrastruktur in Sicherheit wissen. Mit dem Penetrationstest von n´guard und den dazugehörigen Massnahmen, müssen Sie keine Angst um Ihre IT-Sicherheit haben und können sich Ihren Tagesgeschäften widmen.

Similar Posts